Spektralanalyse (OES)

Optische Emissionsspektrometrie (mobil und stationär)

Prüfaufgabe:

  • Ermitteln der chemischen Zusammensetzung von Metallen

Anwendung:

  • Prüfung von Metallen und metallischen Bauteilen

Hauptkunden:

  • Stahlwerke und Stahlhandel, Maschinenbau, Schmieden, Fahrzeug- und Blechindustrie, Automotive

Verfahrensbeschreibung

Über die Spektralanalyse kann die chemische Zusammensetzung von Metallen und Metallverbindungen ermittelt werden.

Über verschiedene Analyseprogramme können unterschiedlichste Basiselemente analysiert werden z.B.: Eisen (Stahl/Guss), Knet-/Gussaluminium, Kupfer, Nickel, Titan, Magnesium, Kobalt.

Bei der Analyse können die Gewichtsprozente der Elemente C, Si, Mn, P, S, Cu, Al, Cr, Mo, Ni, V, Ti, Nb, Co, W, Pb, u.a. festgestellt und Metalle zuverlässig benannt werden.

Verfahren in der zerstörenden Werkstoffprüfung