Härteprüfung

  • nach Brinell (HB)
  • nach Vickers (HV)
  • nach Rockwell (HR-A, -B, -C)

Prüfaufgabe:

  • Ermitteln der Härte von metallischen Werkstoffen.

Anwendung:

  • Prüfung von Metallen und metallischen Bauteilen.
Härteprüfung nach Brinell
Härteprüfung nach Rockwell
Härteprüfung nach Vickers

Verfahrensbeschreibung:

Allgemeine Definition der Härte:
Härte ist der Widerstand eines Körpers gegen das Eindringen eines anderen härteren Körpers.

Die gängigsten Härteprüfverfahren sind die Härteprüfung

  • nach Brinell (EN ISO 6506),
  • nach Vickers (EN ISO 6507) und
  • nach Rockwell (EN ISO 6508).

Mit einer genau definierten Kraft werden bei den einzelnen Verfahren die jeweiligen Eindringkörper in den Prüfling gedrückt und der sich bildende Eindruck bzw. bei Rockwell die Eindringtiefe vermessen und in die entsprechenden Härtewerte umgerechnet.

Jedes dieser Verfahren kann im Rahmen der Qualitätssicherung eingesetzt werden um einfach und schnell charakteristische mechanische Eigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen zu ermitteln.

Verfahren in der zerstörenden Werkstoffprüfung