• Zerstörende Werkstoffprüfung

    Zerstörende Werkstoffprüfung

    Legt jeden Fehler offen

Zerstörende Werkstoffprüfung

Der harte Weg zu harten Fakten

Die zerstörende Werkstoffprüfung untersucht die Eigenschaften eines Bauteils. So lassen sich exakte Werkstoffkennwerte ermitteln. Auch zur Lebensdauer liefert die zerstörende Werkstoffprüfung verlässliche Daten, etwa durch Korrosionstests. Einige Verfahren verändern das Teil mechanisch, chemisch oder thermisch. Andere arbeiten mit normierten Proben des Materials. Solche Standards erlauben verlässliche Rückschlüsse auf die Serie.

Nicht normgerechte Prüfmuster untersuchen wir durch mechanische Sonderversuche, genau abgestimmt auf Ihren Bedarf. Ferner bieten wir Ihnen Lösungen nach Maß für folgende Verfahren der zerstörenden Prüfung:

Erst validieren …

Die zerstörende Prüfung liefert exakte Daten zu den wichtigsten Wie-Fragen:

  • Wie fest, elastisch oder belastbar ist das Material?
  • Wie reagiert es auf extreme Witterungseinflüsse?
  • Wie leicht korrodiert es?
  • Wie schnell ermüdet oder altert es?
  • Wie ist der Werkstoff zusammengesetzt?

...dann optimieren

Messdaten allein sind nur Indizien. Sie finden Qualitätsmängel. Aber wo liegen die Ursachen für Produktfehler? Im Design oder Material? In der Fertigung oder Montage? Beim Entwickeln Ihrer Prüflösung haben wir auch Ihre Produktion kennengelernt. Daher wissen wir meist, wo und warum Fehler entstehen. Wer die Schwachstellen kennt, tut sich beim Optimieren leichter. Auch hierbei unterstützen wir Sie durch gezielte Vorschläge. So verbessern Sie stetig die Qualität Ihrer Produkte und Prozesse.